Anstelle einer neuen Solaranlage auf dem Schulhaus Färberacker 1, möchten wir dieses Jahr gerne eine Anlage auf der Aula des Bezirksschulhauses bauen. 
Der Grund für diese Planänderung ist, dass die Schuhlhäuser Färberacker 1 und 2 nur über einen Einspeisepunkt verfügen, was zwei Nachteile mit sich bringt.
- Der Eigenverbrauch und somit der Ertrag, würde bei einer zweiten Anlage am selben Einspeisepunkt sinken.
- Die Einmalvergütung kann pro Einspeisepunkt nur einmal eingefordert werden.

Die Gemeinde Unterkulm klärt im Moment ab, ob das Dach der Aula für eine Solaranlage geeignet ist.

Für diese neue Anlage benötigen wir noch weiteres Kapital. Die Grösse der Anlage hängt direkt von der Zeichnung neuer Genossenschaftsscheine ab.

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Machen Sie mit und zeichnen sie Anteilscheine!

„Genossenschaft kulmsolar“ | Gemeindehaus | Hauptstrasse 22 | 5726 Unterkulm | e-mail